mtb-logo.jpg
   

Soziale Netze  

Folge uns auf facebook

 
 
 

 Folge uns auf twitter

 Folge uns auf vimeo

Vimeo

   

Rock Shox Reverb

Als ich letztes Jahr auf der Suche nach einer absenkbaren Sattelstütze war, , hatte ich mir nach einigem Überlegen, für die Rock Shox Reverb Vario mit 125mm stufenloser Absenkung entschieden.

Warum die Reverb? Zuerst fiel meine Wahl auf die günstigere Kind Shock Dropzone bzw. die LEV, da diese die Zugeinführung am feststehenden Teil der Stütze hat. Leider gibt der Hersteller eine Empfehlung für das Fahrergewicht von max. 90kg aus und da liege ich nunmal drüber. Der Preis der FOX ist in meinen Augen extrem hoch und die Crank Brothers Kronolog hat in der Mountainbike (Heft 11/12) eine nicht überzeugende Bewertung bekommen (Verschleisspuren nach kurzer Zeit). Preislich finde ich sie mit um die 200 Euro auch okay.

 

Der Einbau gestaltete sich erstmal etwas schwierig, da ich die Hydraulikleitung erst mal über Nacht aufhängen musste, damit sie sich nicht immer wieder aufwickelt. Die Fernbedienung habe ich ganz klassisch per Schelle am Lenker befestigt, ob das mit Matchmakerbefestigung und meiner Schimano I-spec Brems- und Schalthebelkombination funktioniert muss ich noch rausfinden.

Nachdem ich nun einige Touren damit hinter mir habe, bin ich begeistert von der Reverb. Trotz intensiven Matschbeschuss, funktioniert sie immer einwandfrei. Ein kurzer Druck auf die Fernbedienung und schon sinkt sie ein, bzw. kommt zügig wieder noch oben.

Die Eckdaten: Gesammtlänge: 420mm, Durchmesser: 31,6mm, Gewicht laut Hersteller 520g, Verstellweg 125mm stufenlos

 

Bei Wer kennt wen teilen  Rock Shox Reverb Deinen Freunden auf MySpace zeigen.


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© by Olly & Cruise :)