logobunturl.jpg
   

Soziale Netze  

Folge uns auf facebook

 
 
 

 Folge uns auf twitter

 Folge uns auf vimeo

Vimeo

   

Blasenschwäche und Blindflug

Details

Tja, das war es auch fast schon wieder, das Wochenende - kurz aber spaßig

Als ich gestern zu einer kleinen Runde aufgebrochen bin, merkte ich schon nach dem ersten Kilometer, das mir irgendwas das Rückgrat runterläuft. Schweiß konnte es noch nicht sein, da ich ja grade erst gestartet war und die Temperaturen nicht entsprechend hoch waren. Da es nach einem weiteren Kilometer immer feuchter wurde, hielt ich erst mal an, um zu sehen was los ist. Kaum hatte ich meinen Trinkrucksack abgesetzt, sah ich wie aus diesem munter Wasser tropte und mir war klar, das meine Trinkblase wohl irgendwie inkontinent sein muss. Als ich den Rucksack öffnete sah ich das das Wasser oben aus der Blase austrat und nachdem ich später zu Hause das ganze untersucht hatte, war mir auch klar warum. Eine von den beiden seitlichen Nähten war soweit eingerissen, daß die Klemmung nicht mehr dicht hielt. Okay, nach 3 oder 4 Jahren darf das sein, muss aber nicht....

 

Bei Wer kennt wen teilen  Blasenschwäche und Blindflug Deinen Freunden auf MySpace zeigen.


Breuberger Runde

Details

Der Tag fing erstmal schlecht an, als wir um 9:00 Uhr vom Parkplatz Rondell an der B45 starten wollten und ich meinen Bikecomputer vom Standby Modus in den aktiven Zustand bringen wollte. Kurz einen Knopf gedrückt - Display aus, Batterie vermutlich leer. Egal, das Ding direkt wieder ins Auto geschmissen und das Garmin an den Lenker geklickt. Nun konnte es losgehen, nur wo eigentlich genau? Auch wenn der Parkplatz als optionaler Einstieg in die Bb1 beschrieben wird, gab es leider keinen Hinweis, wo die Strecke verläuft. Glücklicherweise hatte ich mir diesmal den Track auf's GPS geladen, so das der Einstieg gleich gefunden war (einfach den Parkplatz ganz durch).

Bei Wer kennt wen teilen  Breuberger Runde Deinen Freunden auf MySpace zeigen.


Hochstaufen-Orientierungsfahrt

Details

Tja, da nimmt man sich mal eine schöne Tour mit dem MTB rund um den Hochstaufen vor, ohne sich den Track vorher auf's Garmin zu ziehen und schon kommt nur Chaos dabei raus. Im Vertrauen auf die gute Ausschilderung in der Gemarkung Inzell, ging ich die "MTB 19 - Rund um den Hochstaufen" an. Schließlich hatte ich schon mehrfach die Hinweisschilder für diese und andere MTB-Routen gesehen.

Bei Wer kennt wen teilen  Hochstaufen-Orientierungsfahrt Deinen Freunden auf MySpace zeigen.


Bikegrüße aus Inzell

Details

Urlaub – die schönste Zeit des Jahres. Diesmal ging es nach Inzell im Chiemgau, wo viele Berge darauf warten erklommen zu werden.

Nach einer kleinen Aufwärmrunde am Samstag und einer kurzen Tour über die Bäckeralm gestern, ging es heute dann auf die erste richtige Tour.

Um 10 Uhr ging es vom Treffpunkt Glusthaferl mit dem Guide von Mountain Aktiv zu dritt los. Durch’s Inzeller Moos, weiter zur Kesselalm und am Froschsee vorbei, ging es zuerst nach Ruhpolding. Von dort aus ging es weiter zur Roethelmoosalm und dann zu den 3 Seen an der B305. Paralell zu dieser fuhren wir wieder Richtung Ruhpolding, vorbei am der Chiemgau Arena zum Holzknechtmuseum. Weiter ging es über die Schwarzach Alm und die Reiter Alm nach Weißbach, dann über die Himmelsleiter, vorbei am Falkensee wieder zurück zum Ausgangspunkt, wo ich mich mit Kaffee und Kuchen belohnte.

Bei Wer kennt wen teilen  Bikegrüße aus Inzell Deinen Freunden auf MySpace zeigen.


Pläne für Heute - oder Regenjacken sind nur was für Weicheier

Details

Eigentlich war für heute die MTB-Strecke Breuberg 1 geplant - eigentlich......

Der Biketräger war schon seit gestern Abend am Auto befestigt, der Rucksack gepackt und die sonstige Ausrüstung stand auch schon bereit. Heute Morgen sah es auch sonning aus, als der Wecker mich um kurz nach halb Sieben weckte. Beim Frühstück kurz noch mit Cruise gechattet und dann kam von ihm die Horrormeldung. "Hier wird es stockdunkel und es rumpelt auch schon" - Mist, Gewitter im Anmarsch! Also haben wir das Vorhaben für heute erst mal abgesagt, weil es wenig Sinn macht über 40km zu fahren, um dann mit halber Kraft über nasse Trails zu rutschen.  

Da ich wußte, daß ich den ganzen Tag unausstehlich sein werde, weil ich mich so auf's Biken gefreut hatte und es nun wortwörtlich ins Wasser fiel, entschloss ich mich deshalb eine meiner Hausrunden zu fahren - schließlich war es hier ja noch trocken. Rucksack wieder weggepackt, Trinkflasche ans Bike, Handy in die Trikot- und Regenjacke in die Satteltasche, man weiß ja nie ob es doch noch anfängt zu regnen....

Bei Wer kennt wen teilen  Pläne für Heute - oder Regenjacken sind nur was für Weicheier Deinen Freunden auf MySpace zeigen.


   

olly's Links  

Hier ein paar Links, zu Seiten die ich oft besuche.

 

Bike-bezogene Links

 

 

 


 Allgemeine Links

 

 

 

 

 

   
© by Olly & Cruise :)